KV-Kollektivvertrag - Elektro- Elektronikindustrie Angestellte(r)

Für den Kollektivvertrag-KV Elektro- Elektronikindustrie Angestellte(r) stehen Ihnen folgende Varianten zur Verfügung.
Bitte wählen Sie aus:
KOLLEKTIVVERTRAG-KV
KV-Kollektivvertrag-Hackerl AKTUELL
EUR 6,90*
KOLLEKTIVVERTRAG-KV
KV-Kollektivvertrag-Hackerl AKTUELL
KV-Kollektivvertrag-Hackerl VORJAHR
EUR 14,90*
*alle Preise inkl. 20% MwSt.
Geltungsbeginn: 01.05.2019
Geltungsdauer: 30.04.2020

Inhaltsverzeichnis für den KV - Kollektivvertrag für Elektro- Elektronikindustrie Angestellte(r)

  • BlitzInfo
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 1: Kollektivvertragsparteien und Geltungsbereich
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 2: Beginn und Ende des Arbeitsverhältnisses
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 3: Betriebszugehörigkeit, Elternkarenzen, (* ab 1.5.2019: Familienzeit *)
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 4: Arbeitszeit
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 5: Freistellung und Entgeltfortzahlung
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 6: Entlohnung
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 7: Vergütung für Mehrleistungen, Sonn- und Feiertagsarbeit sowie Zulagen und Zuschläge
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 8: Aliquote Gehaltsansprüche
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 9: Sonderzahlungen (Urlaubs- und Weihnachtsgeld)
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 10: Dienstreise und Montage
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 11: Jubiläumsgeld
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 12: Diensterfindungen, Verbesserungsvorschläge
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 13: Fälligkeit und Abrechnung
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 14: Urlaub
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 15: Bildschirmbrille, Telearbeit
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 16: Abfertigung
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 17: Verfall von Ansprüchen
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 18: Vermittlung durch Kollektivvertragsparteien
  • ab 01.05.2012: Abschnitt 19: Günstigkeitsklausel, Aufhebung geltender Vorschriften
  • ab 01.05.2019: Anhang 1: Erhöhungen mit 1.5.2019
  • ab 01.05.2017: Anhang 1: Erhöhungen mit 1.5.2018 (1.5.2017)
  • ab 01.05.2012: Anhang 1: Erhöhungen mit 1.5.2016
  • ab 01.05.2012: Anhang 2: Übergangsrecht
  • ab 01.05.2012: Anhang 3: Dienstzettel
  • ab 01.05.2012: Anhang 4: Berechnungsbeispiele
  • ab 01.05.2012: Anhang 5: Gemeinsame Erklärungen der Kollektivvertragsparteien
  • ab 01.05.2012: Anhang 6: Wochenend- und Feiertagsarbeit - Muster für Kollektivvertrag gem. § 12a ARG
  • ab 01.05.2012: Vertragspartner
  • ab 01.05.2016: Erläuterungen des FEEI zum Kollektivvertragsabschluss 1.5.2016
  • ab 01.05.2015: Erläuterungen des FEEI zum Kollektivvertragsabschluss 1.5.2015
  • ab 01.05.2014: Erläuterungen des FEEI zum Kollektivvertragsabschluss 1.5.2014
  • ab 01.05.2013: Erläuterungen des FEEI zum Kollektivvertragsabschluss 1.5.2013
  • ab 01.05.2012: Erläuterungen des FEEI zum Kollektivvertragsabschluss 1.5.2012
  • ab 01.05.2019: Reiseaufwandsentschädigungen: Übergangsrecht für Kroatien, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz ab 1.5.2019
  • ab 01.05.2018: Reiseaufwandsentschädigungen: Übergangsrecht für Kroatien, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz ab 1.5.2018
  • ab 01.05.2017: Reiseaufwandsentschädigungen: Übergangsrecht für Kroatien, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz ab 1.5.2017
  • ab 01.05.2016: Reiseaufwandsentschädigungen: Übergangsrecht für Kroatien, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz ab 1.5.2016
  • ab 01.05.2015: Reiseaufwandsentschädigungen: Übergangsrecht für Kroatien, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz ab 1.5.2015
  • Reiseaufwandsentschädigungen für EU-Staaten (Werte in Euro) (Stand 1.5.2019)
  • Reiseaufwandsentschädigungen für EU-Staaten (Werte in Euro) (Stand 1.5.2017)
  • Reiseaufwandsentschädigungen für EU-Staaten (Werte in Euro) (Stand 1.5.2016)
  • Reiseaufwandsentschädigungen für EU-Staaten (Werte in Euro) (Stand 1.5.2015,.....)
  • Beilagen 1) Kollektivvertrag betreffend Arbeitsleistungen im Rahmen der Regelung der Öffnungszeiten
  • Beilagen 2) Auszug aus dem Kollektivvertrag vom 28.10.1996 über die Neuregelung des Gehaltssystems
  • Zusatz-KV: Wochenend- und Feiertagsarbeit (Fa. Zumtobel Lighting GmbH) 1.5.2017 - 31.12.2017, 1.9.2016 - 30.4.2017
  • Zusatz-KV: Wochenend- und Feiertagsarbeit (Kiepe Electric Ges.m.b.H) 13.2.2018 - 16.4.2018
  • bis 30.04.2016: Die Freizeitoption - Elektro-& Elektronikindustrie 2015 (Stand 1.5.2015)
  • bis 30.04.2014: Erläuterungen zur Freizeitoption zum 1.5.2013
  • bis 30.04.2014: Muster-Betriebsvereinbarung Freizeitoption zum 1.5.2013
  • bis 30.04.2014: Muster-Betriebsvereinbarung Einmalzahlungsoption für Arb. und Ang. zum 1.5.2013
  • bis 30.04.2014: Muster-Betriebsvereinbarung Verteilungsoption zum 1.5.2011
  • bis 30.04.2012: § 1 Vertragsparteien
  • bis 30.04.2012: § 2 Geltungsbereich
  • bis 30.04.2012: § 3 Geltungsdauer
  • bis 30.04.2012: § 3a ab 1.5.2011: Beginn und Ende des Arbeitsverhältnisses
  • bis 30.04.2012: § 3b ab 1.5.2011: Betriebszugehörigkeit und Elternkarenzen*
  • bis 30.04.2012: § 4 ab 1.5.2009: Arbeitszeit (ersetzt die §§ 4, 4a, 4b, 4c)
  • bis 30.04.2009: § 4 Normalarbeitszeit
  • bis 30.04.2009: § 4a Mehrarbeit
  • bis 30.04.2009: § 4b Nachtarbeit
  • bis 30.04.2009: § 4c Altersteilzeit
  • bis 30.04.2008: § 4d wird inhaltlich in § 7 eingefügt
  • bis 30.04.2012: § 5 ab 1.5.2009: Vergütung für Mehrleistungen, Sonn- und Feiertagsarbeit sowie Zulagen und Zuschläge (ersetzt die §§ 5, 5a, 6)
  • bis 30.04.2009: § 5 Überstunden, Sonn- und Feiertagsarbeit
  • bis 30.04.2009: § 5a Zulage für zweite Schicht
  • bis 30.04.2009: § 6 Nachtarbeit
  • bis 30.04.2012: § 7 Freistellung und Arbeitsverhinderung
  • bis 30.04.2011: § 8 Anrechnung von Mittelschulstudien bei Bemessung der Urlaubsdauer, Krankenurlaube und Heimaufenthalte
  • bis 30.04.2011: § 8a Anrechnung von Karenzzeiten für die Kündigungsfrist, Krankenentgelt- u. Urlaubsdauer sowie die Abfertigung nach einer Entbindung (§ 23a AnGG)
  • bis 30.04.2011: § 8b Anrechnung von Dienstzeiten als Arbeiter/in für das Krankenentgelt und die Kündigungsfrist
  • bis 30.04.2011: § 8c Anrechnung von Dienstzeiten als Arbeiter/in und Lehrzeiten für die Abfertigung
  • bis 30.04.2012: § 9 Abfertigung bei Vollendung des 65. Lebensjahres bei Männern und des 60. Lebensjahres bei Frauen
  • bis 30.04.2012: § 9a Abfertigung bei Inanspruchnahme der vorzeitigen Alterspension bei langer Versicherungsdauer gemäß § 253 b ASVG
  • bis 30.04.2012: § 9b ab 1.5.2009: (davor § 12a) Abfertigung bei (Eltern-)Teilzeit
  • bis 30.04.2012: § 9c ab 1.5.2009: (davor § 9 d) Abfertigung gemäß BMSVG
  • bis 30.04.2011: § 10 Gehaltszahlung im Todesfall
  • bis 30.04.2010: § 11 (Überschrift neue Fassung) Weihnachtsgeld (bis 30.04.2009: Weihnachtsremuneration (13. Monatsgehalt))
  • bis 30.04.2010: § 12 (Überschrift neue Fassung) Urlaubsgeld (bis 30.04.2009: 14. Monatsgehalt)
  • bis 30.04.2010: § 12a Berechnung des (ab 01.05.2009) Weihnachtsgeldes und Urlaubsgeldes (bis 04/09: 13. und 14. Monatsgehaltes)
  • bis 30.04.2011: § 12b Urlaubsentgelt
  • bis 30.04.2011: § 13 Behaltepflicht
  • bis 30.04.2011: § 13a Information bei befristeten Dienstverhältnissen
  • bis 30.04.2011: § 14 Diensterfindungen
  • bis 30.04.2011: § 14a Verbesserungsvorschläge
  • bis 30.04.2011: § 14b Ausbildungskosten
  • bis 30.04.2012: § 14 c Dienstreise und Montage
  • bis 30.04.2012: § 15 ab 01.05.2004: Entlohnung:
  • bis 30.04.2004: § 15 Entlohnung
  • bis 30.04.2004: § 15a KV Mindestgrundgeh. f. Teilzeitbeschäftigte
  • bis 30.04.2004: § 16 Anrechnung auf das Mindestgrundgehalt;
  • bis 30.04.2011: § 16 Ein- bzw. Austritt während eines Kalendermonats
  • bis 30.04.2012: § 16 ab 1.5.2010: Aliquote Gehaltsansprüche
  • bis 30.04.2012: § 17 ab 1.5.2010: Fälligkeit und Abrechnung
  • bis 30.04.2010: § 17 Gehälter der Meister
  • bis 30.04.2004: § 18/ 1 Lehrlinge: Lehre, Vorl., Integr. Berufsausb.
  • bis 30.04.2004: § 18/ 2 Lehrlinge: Anrechnung
  • bis 30.04.2004: § 18/ 3 Lehrlinge: Internatskosten
  • bis 30.04.2010: § 18 Praktikanten
  • bis 30.04.2012: § 18 ab 1.5.2010: Sonderzahlungen (Urlaubs- und Weihnachtsgeld)
  • bis 30.04.2004: § 19 Verwendungsgruppenschema: Beschreibung
  • bis 30.04.2004: § 19 Verwendungsgruppenschema: VG I
  • bis 30.04.2004: § 19 Verwendungsgruppenschema: VG II
  • bis 30.04.2004: § 19 Verwendungsgruppenschema: VG III
  • bis 30.04.2004: § 19 Verwendungsgruppenschema: VG IV
  • bis 30.04.2004: § 19 Verwendungsgruppenschema: VG IV a
  • bis 30.04.2004: § 19 Verwendungsgruppenschema: VG V
  • bis 30.04.2004: § 19 Verwendungsgruppenschema: VG V a
  • bis 30.04.2004: § 19 Verwendungsgruppenschema: VG VI
  • bis 30.04.2004: § 19 Verwendungsgruppenschema: VG M I
  • bis 30.04.2004: § 19 Verwendungsgruppenschema: VG M II
  • bis 30.04.2004: § 19 Verwendungsgruppenschema: VG M III
  • bis 30.04.2011: § 19 a Telearbeit
  • bis 30.04.2012: § 19 a ab 1.5.2011: Urlaub
  • bis 30.04.2012: § 19 b ab 1.5.2011: Bildschirmbrille, Telearbeit
  • bis 30.04.2012: § 19 c ab 1.5.2011: Jubiläumsgeld
  • bis 30.04.2012: § 20 ab 1.5.2011: Diensterfindungen, Verbesserungsvorschläge
  • bis 30.04.2011: § 20 Sondervereinbarungen und Arbeitsordnungen
  • bis 30.04.2006: § 21 Einstellungsbeschränkungen
  • bis 30.04.2008: § 22 Fachverbandsverhandlungen
  • bis 30.04.2012: § 22 ab 1.5.2009: Verfall von Ansprüchen
  • bis 30.04.2012: § 23 ab 1.5.2010: Vermittlung durch Kollektivvertragsparteien
  • bis 30.04.2012: § 24 Günstigkeitsklauseln Aufhebung geltender Vorschriften
  • bis 30.04.2012: Anhang A Übergangsrechte 1) + 2) zu § 4 u. § 4 KVAngEEI (Arbeitszeit); zu § 14c KVAngEEi (Dienstreise und Montage)
  • bis 30.04.2012: Anhang A Übergangsrechte 3) zu § 15 KVAngEEI (Entlohnung)
  • bis 30.04.2012: Anhang B Gemeinsame Erklärungen, Protokolle und Protokollanmerkungen
  • bis 30.04.2012: Anhang C Erläuterungen
  • bis 30.04.2012: Anhang D Empfehlungen
  • bis 30.04.2012: Anhang E Dienstzettel-Muster
  • bis 30.04.2012: Anhang F Schmutz-, Erschwernis- und Gefahrenzulagen
  • bis 30.04.2012: Anhang G Vereinbarung über Erhöhungen und Änderungen mit 1.5.2011 (1.5.2010, 1.5.2009, 1.5.2008)
  • bis 30.04.2012: Zusatz-KV - Zeitvorrückung
  • bis 31.12.2005: Zusatz-KV - Kilometergeld
  • bis 30.04.2006: Zusatz-KV - Auslandsdienstreisen
  • bis 30.04.2006: Zusatz-KV - Inlandsdienstreisen
  • bis 30.04.2010: KV Verlängerung der Vereinbarung nach § 12a ARG (1.5.2009 - 30.4.2010) Fa. Tridonic. Atco Gmbh & CO KG, Fürstenfeld
  • bis 30.04.2005: ANHANG - Gehaltsordnung
  • bis 30.04.2012: ANHANG Protokoll: Kollektivvertragsabschluss 2007 v. 26.4.2007
  • bis 30.04.2012: ANHANG Protokoll: Einheitlichen Entlohnungssystem v. 12.12.2003
  • bis 30.04.2012: ANHANG Protokoll: Überarbeitung Betriebsvereinbarung v. 16.10.2002
  • bis 30.01.2004: ANHANG Zusatz-KV: "Zulassung von Sonntagsarbeit "
  • bis 31.03.2006: ANHANG Zusatz-KV: "Wochenendarbeit Hochwasser"
  • bis 30.04.2012: ANHANG Gemeinsame Erklärung: General-KV über das Urlaubsentgelt v. 22.2.1978
  • bis 30.04.2012: ANHANG KV - Erhöhung der IST-Gehälter siehe jeweils Änderungen zum ...
  • ÄNDERUNGEN zum 01.11.2002
  • ÄNDERUNGEN zum 01.11.2003 bzw. 01.05.2004
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2004
  • ÄNDERUNGEN zum 01.11.2004 (ZKV Öffnungszeiten)
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2005
  • ÄNDERUNGEN zum 01.01.2006 bzw. 01.05.2006
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2007
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2008
  • ÄNDERUNGEN zum 01.09.2008
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2009
  • ÄNDERUNGEN zum 21.09.2009
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2010
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2011
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2012
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2013
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2014
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2015
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2016
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2017
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2018
  • ÄNDERUNGEN zum 01.05.2019
  • Lohn - Gehfaltstafeln
  • ab 01.05.2010: PFLICHTPRAKTIKANTEN Berufsbildende mittlere oder höhere Schule
  • ab 01.05.2010: PFLICHTPRAKTIKANTEN Fachhochschule
  • ab 01.05.2010: FERIALPRAKTIKANTEN erstmalige Beschäftigung ohne Berufserfahrung.... OHNE Matura
  • ab 01.05.2010: FERIALPRAKTIKANTEN erstmalige Beschäftigung ohne Berufserfahrung.... MIT Matura
  • ab 01.05.2010: FERIALPRAKTIKANTEN in allen anderen Fällen.... OHNE Matura
  • ab 01.05.2010: FERIALPRAKTIKANTEN in allen anderen Fällen.... MIT Matura
  • LEHRLINGE I
  • LEHRLINGE II
  • LEHRLINGSENTSCHÄDIGUNG BEI INTEGRATIVER BERUFSAUSBILDUNG (bei Verlängerung um bis zu 1 Lehrjahr)
  • LEHRLINGSENTSCHÄDIGUNG BEI INTEGRATIVER BERUFSAUSBILDUNG (bei Verlängerung um bis zu 2 Lehrjahre)
  • LEHRLINGSENTSCHÄDIGUNG BEI INTEGRATIVER BERUFSAUSBILDUNG (Teilqualifizierung)
  • ab 01.05.2019: LEHRLINGSENTSCHÄDIGUNG BEI VERKÜRZTER LEHRAUSBILDUNG/DUALEM STUDIUM
  • EINHEITLICHES ENTLOHNUNGSSYSTEM A
  • EINHEITLICHES ENTLOHNUNGSSYSTEM B
  • EINHEITLICHES ENTLOHNUNGSSYSTEM C
  • EINHEITLICHES ENTLOHNUNGSSYSTEM D
  • EINHEITLICHES ENTLOHNUNGSSYSTEM E
  • EINHEITLICHES ENTLOHNUNGSSYSTEM F
  • EINHEITLICHES ENTLOHNUNGSSYSTEM G
  • EINHEITLICHES ENTLOHNUNGSSYSTEM H
  • EINHEITLICHES ENTLOHNUNGSSYSTEM I
  • EINHEITLICHES ENTLOHNUNGSSYSTEM J
  • EINHEITLICHES ENTLOHNUNGSSYSTEM K
  • bis 30.04.2006: Vorlehre monatlich
  • bis 30.04.2005: Verwendungsgruppe: I
  • bis 30.04.2005: Verwendungsgruppe: II
  • bis 30.04.2005: Verwendungsgruppe: III
  • bis 30.04.2005: Verwendungsgruppe: IV
  • bis 30.04.2005: Verwendungsgruppe: lVa
  • bis 30.04.2005: Verwendungsgruppe: V
  • bis 30.04.2005: Verwendungsgruppe: Va
  • bis 30.04.2005: Verwendungsgruppe: VI
  • bis 30.04.2005: Verwendungsgruppe: M I
  • bis 30.04.2005: Verwendungsgruppe: M II oF
  • bis 30.04.2005: Verwendungsgruppe: M II mF
  • bis 30.04.2005: Verwendungsgruppe: M III a
  • Zulagen
  • ab 01.05.2006: Taggeld Abschn. 10/6.): - für jeweils 24 St/Tag
  • ab 01.05.2006: Taggeld Abschn. 10/6.): - mehr als 5 - höchst. 8 Std. = 1/3 / Tag
  • ab 01.05.2006: Taggeld Abschn. 10/ 6.): - mehr als 8 - höchst. 12 Std. = 2/3 / Tag
  • ab 01.05.2006: Taggeld Abschn. 10/ 6.): - mehr als 12 Std. /Tag
  • ab 01.05.2006: Nahbereichstaggeld Abschn. 10/7.): mehr als 5 bis höchstens 8 Stunden
  • ab 01.05.2006: Nahbereichstaggeld Abschn. 10/7.): mehr als 8 bis höchstens 11 Stunden
  • ab 01.05.2006: Nahbereichstaggeld Abschn. 10/7.): mehr als 11 Stunden
  • ab 01.05.2006: Nächtigungsgeld Abschn. 10/8.): nach mehr als 7 Kalendertagen
  • ab 01.05.2006: Nächtigungsgeld Abschn. 10/8.): für die ersten 7 Kalendertage einer Dienstreise
  • bis 30.04.2013: ab 01.05.2006: Übergangsrecht 2. Einführung des einheitlichen Dienstreiserechtes: Fixiertes Tageld bei Einstufung in Beschäftigungsgruppe K vor 1.5.2006 gem. 2.
  • bis 30.04.2012: ab 01.05.2006: Übergangsrecht Reiseaufwandsentschädigungen Inlandstaggeld am 1.5.2006 oder später
  • bis 30.04.2006: Reiseaufwandsentschädigung Angestellte Taggeld A bis F (MI)
  • bis 30.04.2006: Reiseaufwandsentschädigung Angestellte Taggeld G, H, (M II)
  • bis 30.04.2006: Reiseaufwandsentschädigung Angestellte Taggeld I, J (M III)
  • bis 30.04.2006: Reiseaufwandsentschädigung Angestellte Taggeld K
  • bis 30.04.2006: Reiseaufwandsentschädigung Angestellte Nachtgeld A bis F (MI)
  • bis 30.04.2006: Reiseaufwandsentschädigung Angestellte Nachtgeld G, H, (M II)
  • bis 30.04.2006: Reiseaufwandsentschädigung Angestellte Nachtgeld I, J (M III)
  • bis 30.04.2006: Reiseaufwandsentschädigung Angestellte Nachtgeld K
  • bis 30.04.2006: Volle Reiseaufwandsentschädigung Angestellte Tag-und Nachtgeld A bis F (MI)
  • bis 30.04.2006: Volle Reiseaufwandsentschädigung Angestellte Tag-und Nachtgeld G, H, (M II)
  • bis 30.04.2006: Volle Reiseaufwandsentschädigung Angestellte Tag-und Nachtgeld I, J (M III)
  • bis 30.04.2006: Volle Reiseaufwandsentschädigung Angestellte Tag-und Nachtgeld K
  • bis 30.04.2007: ab 01.05.2004: Messegeld A bis F (MI)
  • bis 30.04.2007: ab 01.05.2004: Messegeld G bis K (M II und M III)
  • bis 30.04.2007: ab 01.05.2004: Zulagen: Baugelder: Übernachtungsgeld BGr A bis F (MI)
  • bis 30.04.2007: ab 01.05.2004: Zulagen: Baugelder: Übernachtungsgeld BGr G bis K (M II+M III)
  • bis 30.04.2007: Tag- u. Übernachtungsgeld: BGr A bis F (MI)
  • bis 30.04.2007: Tag- u. Übernachtungsgeld: BGr G bis K (M II + M III)
  • bis 30.04.2006: Bauüberwachungsgeld bei einer Außentätigkeit von 2,5 bis 5 Stunden
  • bis 30.04.2006: Bauüberwachungsgeld bei einer Außentätigkeit mehr als 5 Stunden
  • bis 30.04.2004: Reiseaufwands-Entschädigung f. d. Angestellten der Verw. Gr I bis III, M I... (Taggeld)
  • bis 30.04.2004: Reiseaufwands-Entschädigung f. d. Angestellten der Verw. Gr IV, IVa, M II und M III (Taggeld)
  • bis 30.04.2004: Taggeld V, Va
  • bis 30.04.2004: Taggeld VI
  • bis 30.04.2004: Nachtgeld I bis III, M I
  • bis 30.04.2004: Nachtgeld IV, IVa, M II und M III
  • bis 30.04.2004: Nachtgeld V, Va
  • bis 30.04.2004: Nachtgeld VI
  • bis 30.04.2004: Volle Reiseaufwandsentschädigung Tag/Nachtgeld I bis III, MI
  • bis 30.04.2004: Volle Reiseaufwandsentschädigung Tag/Nachtgeld IV, IVa, M II und M III
  • bis 30.04.2004: Volle Reiseaufwandsentschädigung Tag/Nachtgeld V, Va
  • bis 30.04.2004: Volle Reiseaufwandsentschädigung Tag/Nachtgeld VI
  • bis 30.04.2004: Messegeld I bis III, MI
  • bis 30.04.2004: Messegeld IV bis VI, M II und M III
  • bis 30.04.2004: Zulagen Bauüberwachungsgeld bei einer Außentätigkeit von 2,5 bis 5 Stunden
  • bis 30.04.2004: Zulagen Bauüberwachungsgeld bei einer Außentätigkeit ….. mehr als 5 Stunden
  • bis 30.04.2004: Baugelder:Übernachtungsgeld I bis III, M I
  • bis 30.04.2004: Baugelder: Übernachtungsgeld IV bis VI, M II und M III
  • bis 30.04.2004: Tag- und Übernachtungsgeld: I bis III, M I
  • bis 30.04.2004: Tag- und Übernachtungsgeld: IV bis VI, M II und M III
  • ab 01.05.2009: Abschn. 7 (15) Schichtzulage bei Arbeiten in Wechselschichten: 2. Schicht
  • ab 01.05.2009: Abschn. 7 (15) Schichtzulage bei Arbeiten in Wechselschichten: 3. Schicht
  • ab 01.05.2009: Abschn. 7 (16) Nachtarbeitszulage
  • ab 01.05.2012: Abschn. 7 (17) SEG-Zulagen
  • ab 01.05.2004: FIXIERTE BIENNIEN
  • ZUSCHLAG für ZEITGUTHABEN gem. Abschn. 4(37)
  • Reisekosten, Kilometergeld
  • für die ersten 15.000 km
  • ab 15.001 km
  • Weitere Kollektivvertäge: