KV-Kollektivvertrag - Friseure bis 31.07.2001 (Niederösterreich, Tirol, Wien)

Für den Kollektivvertrag-KV Friseure bis 31.07.2001 (Niederösterreich, Tirol, Wien) stehen Ihnen folgende Varianten zur Verfügung.
Bitte wählen Sie aus:
KOLLEKTIVVERTRAG-KV
KV-Kollektivvertrag-Hackerl AKTUELL
EUR 6,90*
KOLLEKTIVVERTRAG-KV
KV-Kollektivvertrag-Hackerl AKTUELL
KV-Kollektivvertrag-Hackerl VORJAHR
EUR 14,90*
*alle Preise inkl. 20% MwSt.
Geltungsbeginn: 1.1.2000
Geltungsdauer: ab 1.8.01 gilt KV 39

Inhaltsverzeichnis für den KV - Kollektivvertrag für Friseure bis 31.07.2001 (Niederösterreich, Tirol, Wien)

  • BlitzInfo
  • § 1 u. 2 Vertragspartner, Geltungsbereich
  • § 3 Geltungsdauer
  • § 4/ 1- 3 Arbeitszeit: regelm. Arbeitszeit, Jugendliche
  • § 4/ 4- 6 Arbeitszeit: Einteilung
  • § 4/ 7- 9 Arbeitszeit: Saisonorte, Reinigungsarbeiten
  • § 4/10 Arbeitszeit: Ruhepausen
  • § 4/11 Arbeitszeit: 24. und 31.Dezember
  • § 5 Überstundenarbeit
  • § 6 Sonn- und Feiertagsarbeit
  • § 7/ 1- 5 Zuschläge: für Überstunden-, Nacht- und Sonntagsarbeit
  • § 7/ 6- 8 Zuschläge: Verrechnung, Zeitausgleich, Fälligkeit
  • § 8 Schichtarbeit
  • § 9/ A andere Arbeitszeit: Kurzarbeit
  • § 9/ B andere Arbeitszeit: Aushilfen
  • § 9/ C andere Arbeitszeit: Halbtagsbeschäftigung
  • § 10 Betriebszugehörigkeit
  • § §1/ 1- 2 Lohnbestimmungen: Lohnabkommen
  • § 11/ 3- 5 Lohnbestimmungen: Lohnzahlung, Einstufung Hilfsarbeiter
  • § 11/ 6 Lohnbestimmungen: Lohnwoche
  • § 11/ 7- 8 Lohnbestimmungen: Arbeit außer Haus, Theaterfriseure
  • § 11/ 9-10 Lohnbestimmungen: Sondervereinb., SZ bei Präsenzdienst .....
  • § 12 Arbeitskleidung - Werkzeug
  • § 13 Urlaub
  • § 14 Sonderzahlungen: Vereinbarung über Auszahlungsmodus
  • § 14/ A Sonderzahlungen: URLAUBSZUSCHUSS: Anspruch, Berechnung
  • § 14/ A Sonderzahlungen: URLAUBSZUSCHUSS:Aliquotierung, Rückrechnung
  • § 14/ A Sonderzahlungen: WEIHNACHTSREMUNERATION
  • § 14/ B Sonderzahlungen: quartalsweise Auszahlung
  • § 15 Entgelt bei Arbeitsverhinderung (Krankheit)
  • § 16/ A Freizeit bei Arbeitsverhinderung: DN.Angelegenheiten
  • § 16/ B Freizeit bei Arbeitsverhinderung: sonstige Fälle
  • § 17 Kündigung
  • § 18 Betriebsräte
  • § 19 Schlichtung von Streitigkeiten
  • § 20 Verfallsklausel
  • § 21 Schlußbestimmungen
  • LOHNVERTRAG zum 1. bzw. 3.Juni 1991
  • ÄNDERUNGEN zum 1.8.2001
  • Lohn - Gehfaltstafeln
  • LOHNGR. A u.B (Friseure, Assistenten) pro Wo
  • 1.) nach der Behaltepflicht
  • B: Facharbeiterassistenten (80 % von A)
  • LOHNGR. A und B Monatslohn (ab 1.1.1996)
  • 1.) nach der Behaltepflicht
  • B: Facharbeiterassistenten (80 % von A)
  • LOHNGR. C und D (Hilfsarb., Haararbeiter)
  • E: Haararbeiter: Zuschlag zu Lohngruppe A)
  • LOHNGR. C und D Monatslohn (ab 1.1.1996)
  • D: Haararbeiter: Zuschlag zu Lohngr. A
  • LOHNGR. E und F (Aushilfen, LEHRLINGE)
  • AUSHILFEN erhalten den jeweiligen Stunden-
  • Zulagen
  • AUSBILDERZULAGE: 10 % zum Ist-Lohn, unabhängig von der Anzahl der Lehrlinge
  • Weitere Kollektivvertäge: